Am Donnerstag, den 15.09.2022 legte eine Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Hofstetten die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz – Variante II“ ab. Nach der Corona-Pause war es endlich wieder so weit, da die letzte Leistungsprüfung der FF Hofstetten bereits bis zum Herbst 2019 zurückliegt. Am 30.08.2022 starteten die Übungen und Vorbereitungen unter der Leitung des Hofstettener Kommandanten Felix Schreiter. Von da an wurde sich fleißig jeden Dienstag und Donnerstag zur abendlichen Übung getroffen. Sogar eine Samstags-Zusatzübung wurde eingelegt.

Donnerstag-Abend um 18:00 Uhr war es dann endlich so weit und die Leistungsprüfung konnte mit den insgesamt neun Teilnehmer*innen abgelegt werden. Unter den kritischen Augen der Schiedsrichter Egbert Betz (KBI), Jürgen Flierl (KBM), dem Zeitnehmer Norbert Bräunlein (FF Hofstetten), sowie dem 1. Vorstand Klaus Pflegel, weiteren Vertretern der örtlichen Vereine und den zahlreichen Zuschauern aus dem Dorf zeigten die Hofstettner ihr Können bei den Knoten und Stichen, bei den Zusatzaufgaben je nach Stufe und beim anschließenden Löschaufbau, der unter der geforderten Höchstzeit von vier Minuten abgelegt wurde.

Ausgezeichnet wurden: Lena Zwalla (Stufe 1- Bronze), Sebastian Schmidpeter (Stufe 2 – Silber), Niklas Atzmüller und Hannes Pflegel (Stufe 3 – Gold), Felix Schreiter (Stufe 4 – Gold-Blau), Anton Seitz und Markus Häusler (Stufe 5 – Gold-Grün), sowie Michael Engerling und Stefan Kraus (Stufe 6 – Gold-Rot).